Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

       

Rituale

Unterkiefer  -  Entwirrungs  -  Ritual 

Sie wünschen sich eine tiefere Verbundenheit mit sich selbst und anderen. Sie möchten sich von Fremdbestimmung lösen und klare Selbstbestimmung leben.

Rituale können diese Wege dahin bahnen.


Der Unterkiefer ist der stärkste, beweglichste und energetisch meistgeladene Knochen des Kopfes. Er wird als Totem des Kopfes und der Kopf als das Totem des ganzen Menschen bezeichnet. In der indianischen Kultur ist ein Totem ein persönlicher Schutzgeist.

Das Entwirren des Unterkiefers ist ein traditionelles indianisches Ritual der Lakota-Sioux. Es wurde durchgeführt, um die letzten Reste der alten Identität aus dem Unterkiefer zu lösen, bevor man unbelastet in einen neuen Lebensabschnitt eintritt.

Als Hauptknochen der Kehlseele (Hals-Chakra) werden dem Unterkiefer folgende Themenbereiche zugeordnet: Identität, Sexualität, Sinnlichkeit, Aggression, Unterdrückung von Gefühlen und Emotionen, kluge Entschlossenheit, Kampfbereitschaft und Beharrlichkeit. 

Bei folgenden Symptomen kann der Unterkiefer eine wichtige Rolle spielen: Kopfschmerzen aller Art, Beschwerden mit den Zähnen und im Kiefergelenk, Verspannungen in Hals und Nacken, Knochen- und Gelenksentzündungen, Symptome im Atemsystem, Beschwerden im unteren Rücken und Beckenbereich.

Ablauf 
Das dreistündige Entwirrungs-Ritual des Unterkiefers wird von zwei TherapeutInnen begleitet. Die speziell für dieses Ritual abgestimmte Musik führt Sie durch diese intensive Reise. Diese Verbindung von Körperarbeit mit zwei TherapeutInnen gleichzeitig, der Musik sowie der Ausrichtung als Ritual mit einer klaren Absicht ermöglichen tiefe Wandlungs- und Heilungsprozesse.

Vorbereitung
Ein Ritual wird mit wichtigen archetypischen Kräften wie Bindung, Reinigung, Befreiung, Festigung und Durchtrennung in Verbindung gebracht. Überlegen Sie sich in der Zeit vor dem Ritual, was Ihre Absicht ist. Absicht ist das grösste Geheimnis des Schamanentums.

Ihr Ritual kann an Tiefe gewinnen, wenn Sie Ihr Unterbewusstes um einen Traum bitten, welcher die Veränderung bezüglich Identität oder Energiefluss anzeigt, für die Sie momentan bereit sind. Sie überlegen sich im Vorfeld, was Sie zur Vertiefung des Rituals mitbringen möchten. Dies könnten für Sie bedeutungsvolle oder unterstützende Gegenstände, Fotos oder auch spezielle Kleidung, Symbole, Räuchermischungen, Tarotkarten und weiteres sein. 

Der gesamte Zeitaufwand für Sie als Reisender/Reisende beträgt ungefähr vier Stunden, worin ein Vorbereitungsgespräch, das dreistündige Ritual sowie ein Austausch nach dem Ritual enthalten sind. 

Wir freuen uns, Sie auf Ihrer Reise zu begleiten

Susanne Moser
Craniosacral Therapeutin Cranio Suisse®, VSCA Visionäre Craniosacrale Arbeit

Komplementär Therapeutin OdA KT Methode Craniosacral Therapie
www.susannemoser.ch

Andrea Mainz
Heilpraktikerin, Visionäre Craniosacrale Arbeit

www.andrea-mainz.de 

Termine auf Anfrage


 

Details und weitere Termine auf Anfrage